Krampfadern entfernen München | beinklinik.de
Frühlingsgefühle auf "neuen" Beinen!

Wer das erleben will, sollte schon heute planen! Venen- und Gefäßleiden sind am besten in den kühleren Monaten zu beheben. Hierzu rät Dr. Uli Taucher, Leiter der Münchener Klinik für Beinleiden, die er 1990 gründete. Besonders empfiehlt er ein neues, schonendes Verfahren, das Krampfadern und Besenreiser schnell und vor allem schmerzlos entfernt.

Der Frühling steht auch im nächsten Jahr wieder pünktlich vor der Tür! Das Leben spielt sich im Freien ab, Frau und Mann wollen ihre makellosen Beine zeigen. Doch nahezu jeder zweite Erwachsene versteckt seine Beine vor den Blicken anderer; der Grund: geschwollene Beine, Besenreiser und Krampfadern.

Diese sind nicht nur unschön, sondern auch gesundheitlich sehr bedenklich. Werden sie nicht frühzeitig behandelt, können defekte Venen Thrombosen oder Embolien auslösen. Durch regelmäßigen Ausdauersport können Sie vorbeugen, jedoch ist es in den seltensten Fällen möglich, Venenkrankheiten zu verhindern.

Mittels effektiver Kompressionsbehandlungen können Venenleiden geringer Ausprägung erfolgreich behandelt werden. Reicht dies jedoch nicht aus, ist eine operative Entfernung der Krampfadern sinnvoll. In der Münchener Klinik für Beinleiden ist man auf die sanfte Behebung von Gefäßleiden spezialisiert. Ganz oben auf der Liste der effektivsten Behandlungsmethoden steht sie minimal-invasive Schaumsklerosierung. Sie erfordert lediglich das Einführen eines kleinen Katheters in die erkrankte Vene. Über diesen wird ein speziell als Mikroschaum aufbereitetes Verödungsmittel injiziert. Dieser Schaum füllt die Vene vollständig aus und kann so effektiver wirken als herkömmliche Liquide. Die Schaumsklerosierung bedarf keiner Narkose. Direkt nach der Behandlung kann der Patient die Klinik verlassen und ist bereits am nächsten Tag wieder voll belastbar.

Diese Vorteile machen Dr. Tauchers Klinik insbesondere auch für solche Patienten attraktiv, die sich ihre Beine aus ästhetischen Gründen behandeln lassen wollen. Schöne Beine stärken das Selbstbewusstsein. Nach einer erfolgreichen Venenbehandlung haben Frauen und Männer wieder den Mut Ihre Beine unbedeckt zu zeigen.

Ein guter Zeitpunkt Krampfadern entfernen zu lassen, ist im Winter bzw. im Frühjahr. Zum einen können Frau und Mann im Sommer wieder ihre schönen Beine zeigen, zum anderen sind Operationen im Sommer nicht ratsam, da sich die Venen bei hohen Temperaturen stark weiten.

Weiter ...

Eins, zwei, drei - besenreiserfrei!

Die Münchener Tagesklinik für Beinleiden behandelt Besenreiser und Krampfadern mit einem neuen drei-stufigen Verfahren besonders schonend und effektiv. Der leitende Arzt Dr. med. Uli Taucher berichtet!

München im Herbst 2007. Die intensiven Sonnenbäder der letzten Monate haben ihre Spuren hinterlassen. Unsere Sommerbräune verblasst und mit Schreck entdecken wir blaue Äderchen, die sich hässlich unter der Haut schlängeln. Zwei Faktoren spielen hier eine Rolle: "Während die Infrarotstrahlung der Sonne zu einer vermehrten Durchblutung der Haut führt, trägt die UV-Strahlung zur Entstehung von Sonnenbrand (=Entzündung der Haut) bei. Beides Katalysatoren, die zur Bildung neuer Blutgefäße führen", erklärt Dr. Taucher. Diese können bei entsprechender Veranlagung "platzen" und werden als Besenreiser sichtbar. Aber Besenreiser und Krampfadern sind nicht nur ein ästhetisches Problem. Unbehandelt können defekte Venen Thrombosen oder Embolien auslösen. Die Münchener Tagesklinik für Beinleiden unter Leitung von Dr. Taucher kümmert sich schon seit 1990 um die Schönheit und Gesundheit geplagter Beine. Dabei geht der Venenspezialist gezielt auf die Probleme und Fragen seiner Patienten ein: "Je nach Art des Leidens und der familiären Vorgeschichte erstellen wir für jeden Patienten einen individuellen Behandlungsplan", betont Dr. Taucher. 

Neues 3-Stufen-Verfahren - Der Münchener Phlebologe wendet zur Entfernung von Besenreisern und Krampfadern als einziger Arzt in Süddeutschland ein 3-stufiges Verfahren an. "Unser Ziel ist es, Besenreiser so schonend und effektiv wie möglich zu behandeln - und das gelingt am Besten mit unserem Spezialverfahren." In der ersten Stufe werden mit Hilfe der Verödung größere Blutgefäße entfernt. Bei den feineren Blutgefäßen kommt in einem zweiten Schritt der Hautlaser zum Einsatz. Für ein kosmetisch einwandfreies Ergebnis werden dann in einer dritten Stufe kleinste Äderchen mit dem Radiofrequenzverfahren beseitigt. Nach dem Eingriff kann der Patient in der Regel die Klinik am selben Tag verlassen und wieder seinen gewohnten Aktivitäten nach gehen. Der nächsten sportlichen Herausforderung oder dem gemütlichen Stadt-Bummel durch München steht nichts mehr im Wege.

Weiter ...

Krampfadern entfernen München - wir behandeln schonend

Mit Krampfadern München zu erkunden oder sich dort quer durch die Stadt auf den täglichen Weg zur Arbeit zu machen, ist weder gesund noch angenehm. Deshalb wird allen Menschen, die Krampfadern an ihren Waden oder den Oberschenkeln entdecken, immer wieder dazu geraten, sich so schnell wie möglich die Krampfadern entfernen zu lassen. Sie sollten wissen, dass das Krampfadern Entfernen München heute auf sehr schonende Weise durchgeführt werden kann. Das zeigt ein Blick auf die schnellen und guten Ergebnisse, die beim Krampfadern lasern erzielt werden.

Krampfadern entfernen München – Wer ist am meisten gefährdet?

Die Notwendigkeit zur fachkundigen Behandlung von Krampfadern in München kann sich bei durchweg jedem Menschen ergeben. Ein Grund für die große Nachfrage für die schonende Therapie mit dem Venenlaser München ist die Tatsache, dass die natürliche Evolution mit der Anpassung des menschlichen Körpers nicht so schnell nachkommt, wie der Mensch seine Lebensgewohnheiten ändert. So werden die Menschen (vielleicht auch durch genetisch veränderte Lebensmittel) deutlich größer als vergleichsweise noch im Mittelalter. Dadurch werden die Muskulatur und die Blutgefäße in den unteren Extremitäten stärker belastet. Damit steigt auch das Risiko, Krampfadern in München behandeln lassen zu müssen. Auch das steigende Gewicht der Menschen trägt zu diesem Trend mit bei.

Krampfandern München - Warum sollten sie behandelt werden?

Das frühzeitige Krampfadern entfernen in München wird vor allem deshalb geraten, weil von Krampfadern erhebliche Risiken für Folgeerkrankungen ausgehen. Häufig kommt es zu Abflussstauungen im Unterschenkel. Sie wiederum ziehen Schmerzen, ein Schweregefühl und eine geringere Belastbarkeit nach sich. Lassen Patienten ihre Krampfadern in München nicht frühzeitig behandeln, kann es zu schweren Krämpfen in den betroffenen Partien der Beine kommen. Auch Venenentzündungen und die im Volksmund „offenes Bein“ genannte Erkrankung Ulcus crusis varicosum sind möglich Folgen, wenn das Krampfader Entfernen München zu lange von den Betroffenen hinausgezögert wird.

Krampfadern München - Welche Methoden gibt es zur Behandlung von?

In der Vergangenheit wurden als Therapie für Krampfadern in München hauptsächlich das Stripping, die Crossektomie und das Kryostripping angewendet. Diese Therapien bergen jedoch einige Risiken, die bei der endovenösen Lasertherapie, die beim Venenlaser München angewendet werden, nicht auftreten. Bei dieser Art der Behandlung von Krampfadern in München werden die betroffenen Venen nicht entfernt, sondern werden lediglich verödet. Dadurch sind die Patienten im wahrsten Sinne des Wortes schneller wieder auf den Beinen und müssen sich nicht mehr so lange mit Kompressionsstrümpfen anfreunden. SEO Suchmaschinenoptimierung durch Sumax

Adresse

Ärztliche Leitung:

Dr. med. Uli Taucher
Phlebologie
Rosenheimerstr. 2
81669 München
Tel.: 089/29 97 44
Fax: 089/48 75 09

Dr. med. Uli Taucher